HARPER REGAN

von Simon STEPHENS

Tickets Spielort

Produktion

Besetzung

Pilar Aguilera

Pilar Aguilera

Rafael Schuchter

Rafael Schuchter

Petra Strasser

Petra Strasser

Benjamin Plautz
Benjamin Plautz

Stefanie Darnesa

Stefanie Darnesa

Markus Emil Felkel
Regie  Markus Emil Felkel 

Ausstattung  Vanessa Achilles-Broutin

Dramaturgie  Clemens Pötsch

Produktionsleitung  Oswald Schwarz

Hospitanz  Karla Arzberger, Carmen Wessiak
 

Das Stück

Was mache ich, wenn mein ganzes Leben mit einem Schlag aus den Fugen gerät?

Vor dieser Frage steht Harper Regan, als sie ihren Vater, der im Sterben liegt, ein letztes Mal besuchen möchte. Der Chef verwehrt den Urlaub und droht mit Kündigung, die Existenz der Familie steht plötzlich auf dem Spiel. Ohne ihrem Mann und ihrer Tochter Bescheid zu sagen, bricht Harper dennoch auf – und kommt zu spät, um ihren Vater noch lebend zu sehen. Die sich überschlagenden Erlebnisse der folgenden zwei Tage ändern schließlich alles, was Harper über sich und ihr Leben zu wissen glaubte. Die Begegnung mit einem Fremden im Hotelzimmer, ein gewaltsamer Zwischenfall in einer Bar, das Aufeinandertreffen mit der Mutter und der eigenen Vergangenheit zwingen zur Konfrontation mit Familiengeheimnissen und Lebenslügen: Warum hatte Harper keinerlei Kontakt zu ihren Eltern, seit sie vor zwei Jahren im Streit auseinandergingen? Was führte damals zu dem überstürzten Umzug in einen Londoner Vorort? Wieso trägt Harper seither alleine die Last, für den Lebensunterhalt der Familie zu sorgen? Ist eine Rückkehr in den gewohnten Alltag überhaupt noch möglich?

Simon Stephens entwirft in Harper Regan ein gleichermaßen realitätsnahes und poetisches, persönliches und politisches, berührendes und spannendes Bild einer Frau auf der Suche nach sich selbst im Hamsterrad des Lebens. Die großen Themen, die er dabei aufwirft, beschäftigen uns alle: Vertrauen und Betrug, Sehnsucht und Enttäuschung, Begierde und Gewalt, Vergebung und Reue.

 

Zum Autor

Der 1971 in Stockport geborene Autor Simon Stephens zählt zu den meistgespielten Dramatikern der Gegenwart. Für seine Hörspiele, Drehbücher und Theaterstücke erhielt Stephens zahlreiche Auszeichnungen und wurde beispielsweise in den Kritikerumfragen von „Theater heute“ 2008 zum Dramatiker des Jahres gewählt. In diesem Jahr wird auch Harper Regan am National Theatre in London uraufgeführt und ist nun, nach erfolgreichen Inszenierungen in New York, bei den Salzburger Festspielen und in Hamburg erstmals in Wien zu sehen.

 

KILLA – Die Kultur/Nah/Versorger

Nach Troilus und Cressida von William Shakespeare und La Línea – Der Traum vom besseren Leben von Ann Jaramillo, die erfolgreich am Dschungel Wien liefen, ist dies die dritte Produktion des Teams von KILLA – Die Kultur/Nah/Versorger rund um Regisseur Markus Emil Felkel. Der Kulturverein setzt Kunst am Puls der Zeit in immer neue und überraschende Kontexte. So wurde zum Beispiel im Sommer 2012 das Fußballfimfestival Grün auf Weiß in den Breitenseer Lichtspielen organisiert und mit theatralen Interventionen bereichert.

 

 

 

Gefördert von

wienkultur-logo-gr          logo_bka_header_kuku

Mit freundlicher Unterstützung von

jetzt

HARPER REGAN - TRAILER

Reaktionen

Publikumsreaktionen

Ich kann die Vorstellung nur empfehlen, erste Sahne. Grandiose SchauspielerInnen, punktgenau inszeniert, tolles Stück. Purer Theatergenuss, authentisch, berührend und jeder Moment packend. Gratulation dem gesamten Team. (Gunda Hofmann, Facebook)   …

Pressestimmen

Als Produktion der Gruppe KILLA (die Kultur/Nah/Versorger), die sich in den Räumlichkeiten des Off Theaters in der Kirchengasse 41 eingemietet hat, konzentriert sich Regisseur Markus Emil Felkel ohne weiteren szenischen …